Erläuterungen zum Hochwassermeldedienst

Hochwassermeldezentren

In Rheinland-Pfalz werden die Aufgaben des Hochwassermeldedienstes von drei Hochwassermeldezentren (HMZ) wahrgenommen. Die Zuständigkeitsbereiche werden durch die Einzugsgebiete der einzelnen Flussgebiete abgegrenzt:

  • Hochwassermeldezentrum RHEIN in Mainz ist zuständig für den Rhein von der Neckarmündung bis Emmerich (holländische Grenze)
  • Hochwassermeldezentrum MOSEL in Trier für die Mosel, die Saar und die Sauer in RLP
  • Hochwassermeldezentrum NAHE/LAHN/SIEG in Koblenz für die Nahe, den Glan, die Lahn und die Sieg

Hochwassermeldungen

Der Hochwassermeldedienst wird durch das jeweils zuständige Hochwassermeldezentrum für ein Flussgebiet eröffnet, wenn die gemessenen Wasserstände einen bestimmten Wasserstand (Meldehöhe) an einem der Meldepegel überschreiten. Ab Eröffnung des Hochwassermeldedienstes werden die gemessenen Wasserstände für ein vom Hochwasser betroffenes Flussgebiet stündlich über die Informationswege bereitgestellt. Dabei erscheinen die aktuellsten Wasserstände aus technischen Gründen erst mit einer kurzen zeitlichen Verzögerung im Internet.Darüber hinaus werden mehrmals täglich im 3-Stunden-Rhythmus Wasserstandvorhersagen und soweit möglich Abschätzungen für längere Zeiträume bereitgestellt. In die Vorhersageberechnungen gehen sowohl die an den Pegeln gemessenen Wasserstände als auch die gemessenen und vorhergesagten Niederschläge ein.

Die Verlässlichkeit der Vorhersagen nimmt mit zunehmenden Vorhersagezeitraum ab. Besonders unsichere Zeitbereiche der Vorhersage werden in den Tabellen farblich abgesetzt als Abschätzung und in Ganglinien als strichlierte Linie dargestellt.

Außerhalb der Hochwasserzeiten werden Wasserstände nur in den grafischen Darstellungen (Wasserstandganglinien) täglich aktualisiert. Bei den Messdaten handelt es sich um Rohdaten, die vollautomatisch ohne Kontrolle erfasst werden. Für den Rhein werden in der hochwasserfreien Zeit aktuelle Mittel- und Niedrigwasservorhersagen der HVZ Baden-Württemberg (Oberrheinpegel Maxau - Mannheim) und der Bundesanstalt für Gewässerkunde (Pegel Worms - Emmerich) veröffentlicht.

Die Veröffentlichung der Werte erfolgt ohne Gewähr.

Während Hochwasserzeiten sind folgende Seiten abrufbar:

Lagebericht

Hochwasserlagebericht für das ausgewählte Flussgebiet mit:
 
  • Beschreibung der aktuellen und für die nächsten Tage zu erwartenden Wetterlage
     
  • Tabellarischer Darstellung von gefallenen und vorhergesagten Niederschlägen gegliedert nach Teilgebieten
     
  • Beschreibung der aktuellen Abflusslage
     
  • Hinweisen zur Hochwassersituation
Lagebericht

Vorhersage und Wasserstände

Tabellarische Darstellung von:
 
  • Kurz- und langfristigen Vorhersagen des Wasserstands
     
  • Soweit möglich Abschätzungen der weiteren Wasserstandsentwicklung des ausgewählten Flussgebietes oder Flussgebietsabschnittes.
     
  • Wasserstände der aktuellen und der vorausgegangenen Stunde mit Angabe der Differenz
     
  • Link zur Einzeldarstellung des Pegels.
     
Vorhersage /  Wasserstände

Höchststände

Tabellarische Darstellung von:
 
  • Erwarteten oder erreichten höchsten gemessenen Wasserstände an den Pegeln des ausgewählten Flussgebietes oder Flussgebietsabschnittes mit Bezugsdatum und Uhrzeit
     
  • Link zur Einzeldarstellung des Pegels
Höchststände

Karte

Übersicht des ausgewählten Flussgebietes mit:
 
  • Standorten der Meldedienstpegel (fette Schrift) mit Link zur Einzeldarstellung
     
  • Standorten weiterer Pegel im Einzugsgebiet mit Link zur Einzeldarstellung

Durch Einstellung des Mauszeigers auf den gewünschten Pegel Anzeige von:

  • Pegelname
  • Flussgebiet
  • Datum
  • Uhrzeit
  • aktuellem Wasserstand

Die Farbe der Pegelkennzeichnung dient zur Einordnung des derzeitigen Abflusszustands.
 

Karte

Pegelübersicht

Zusammenfassende Übersicht des ausgewählten Pegels mit:
 
  • aktuellen Wasserstandsvorhersagen und soweit möglich einer Abschätzung
    der weiteren Wasserstandsentwicklung (nur Meldedienstpegel)
     
  • erwartetem bzw. erreichtem Höchststand (nur Meldedienstpegel)
     
  • Wasserstand der aktuellen und der vorausgegangenen Stunde mit Angabe der Differenz (nur Meldedienstpegel)
     
  • Wasserstand der aktuellen Stunde sowie der 2 letzten vorausgegangenen Stunden (nur weitere Pegel)
     
  • Wasserstandsverlauf (Ganglinie) der letzten 6-8 Tage (je nach Flussgebiet und Aktivitätsstatus)
     
  • Tabelle der 10 größten Hochwasserereignisse gegliedert nach Wasserständen und Abflüssen zur Einordnung des aktuellen Hochwasserereignisses
Einzeldartellung des Pegel

Hauptpegel

Grafische Übersichten der Ganglinien der Hauptpegel des ausgewählten Flussgebietes oder Flussgebietsabschnittes mit:

  • Wasserstandsverlauf (Messwerte) der letzten Tage (durchgezogene blaue Linie)
     
  • Vorhersage (durchgezogene rote Linie)
     
  • Abschätzung der weiteren Wasserstandsentwicklung (gestrichelte rote Linie)
     
  • Eintragung der Meldehöhe (nur an Pegeln, die den Meldedienst auslösen) (gestrichelte und durchgezogene orange Linie)

Durch Anklicken der Grafik werden die Wasserstände in einer Tabelle mit stündlicher Auflösung für den dargestellten Zeitraum aufgelistet.

Pegelübersichten

Nebenpegel

Grafische Übersichten der Ganglinien von nachgeordneten Pegeln im ausgewählten Flussgebiet oder Flussgebietsabschnitt sortiert nach Zuflussgebieten mit:

  • Wasserstandsverlauf (Messwerte) der letzten Tage (durchgezogene blaue Linie)
     
  • Abschätzung der weiteren Wasserstandsentwicklung (gestrichelte rote Linie)
     
  • Letzter gemessener Wasserstand mit Datum und Uhrzeit
     
  • Hinweis zur Vorhersage (wenn vorhanden)
     
  • Durch Anklicken der Grafik link zur Pegelübersicht eines ausgewählten Pegels
     
Weitere Pegel