Hinweise zur Durchführung des Hochwassermeldedienstes in RLP

Hochwassermeldezentren

In Rheinland-Pfalz werden die Aufgaben des Hochwassermeldedienstes von drei Hochwassermeldezentren (HMZ) wahrgenommen. Die Zuständigkeitsbereiche werden durch die Einzugsgebiete der einzelnen Flussgebiete abgegrenzt:

  • Hochwassermeldezentrum RHEIN in Mainz ist zuständig für den Rhein von Rheinfelden (Schweiz) bis Emmerich (holländische Grenze)
  • Hochwassermeldezentrum MOSEL in Trier für die Mosel, die Saar, die Sauer und die Our in RLP.
  • Hochwassermeldezentrum NAHE/LAHN/SIEG in Koblenz für die Nahe, den Glan, die Lahn und die Sieg

Hochwassermeldungen

Der Hochwassermeldedienst wird durch das jeweils zuständige Hochwassermeldezentrum für ein Flussgebiet eröffnet, wenn der maßgebende Wasserstand (Meldehöhe) an einem der Meldepegel überschritten wird.

Ab Eröffnung des Hochwassermeldedienstes werden die Wasserstände für ein vom Hochwasser betroffenes Flussgebiet stündlich über die Informationswege bereitgestellt. Dabei erscheinen die aktuellen Wasserstände aus technischen Gründen erst mit einer kurzen zeitlichen Verzögerung im Internet.

Für ausgewählte Pegel werden darüber hinaus mehrmals täglich im 3-Stunden-Rhythmus Wasserstandsvorhersagen und soweit möglich Abschätzungen für längere Zeiträume bereitgestellt. In die Vorhersageberechnungen gehen sowohl die an den Pegeln gemessenen Wasserstände als auch die gemessenen und vorhergesagten Niederschläge ein.

Die Verlässlichkeit der Vorhersagen nimmt mit zunehmenden Vorhersagezeitraum ab. Besonders unsichere Zeitbereiche der Vorhersage werden in den Tabellen farblich abgesetzt als Abschätzung und in Ganglinien als strichlierte Linie dargestellt.

Außerhalb der Hochwasserzeiten werden Wasserstände nur in den grafischen Darstellungen (Wasserstandsganglinien) täglich aktualisiert. Bei diesen Daten handelt es sich um Rohdaten, die vollautomatisch ohne Kontrolle erfasst werden.

Für den Rhein werden auch in der hochwasserfreien Zeit aktuelle Mittel- und Niedrigwasservorhersagen der HVZ Baden-Württemberg (Oberrheinpegel Maxau - Mannheim) und der Bundesanstalt für Gewässerkunde (Pegel Worms - Emmerich) veröffentlicht.

Für ausgesuchte Pegel von Mosel und Nahe werden vom LUWG Vorhersagen aus den Wasserhaushaltsmodellen RLP/Mosel veröffentlicht.

Die Veröffentlichung der Werte erfolgt ohne Gewähr.

Umfang der Webseite

Homepage mit Übersichtskarte

Die Informationen für ein Flussgebiet umfasst folgende Seiten:

Informationen zur Browser Aktualisierung

Bitte zwingen Sie Ihren Browser zur Aktualisierung der Seite. Unter Umständen zeigt Ihr Computer sonst Seiten an, die Sie beim letzten Besuch aufgerufen haben. Die Entsprechende Einstellmöglichkeiten sind bei den meisten Browsern unter den Menüpunkten "Internetoptionen" "Temporäre Internetdateien" bzw. "Einstellungen" "Cache" zu finden.