Aktuelles (Stand: Juni 2019)

Zentralisierung des Hochwassermeldedienstes (Ankündigung)

Ab dem 01.12.2019 wird der Hochwassermeldedienst zentral am Landesamt für Umwelt in Mainz durchgeführt. Die Hochwassermeldezentren MOSEL in Trier und NAHE-LAHN-SIEG in Koblenz werden zu diesem Datum geschlossen. Die bisherigen Meldeverfahren und Meldewege bleiben jedoch zunächst unverändert.

Da in den letzten Jahren das öffentlich zugängliche Informations- und Warnangebot stetig erweitert wurde und der Bedarf an einer persönlichen Beratung gesunken ist, wird das Hochwasservorhersagezentrum in Mainz ab 01.12.2019 der breiten Öffentlichkeit keine persönliche Auskunft mehr erteilen. Zur Fachberatung des Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr richten die Struktur- und Genehmigungsdirektionen in Koblenz und Neustadt/Weinstraße neue Kontakte ein.

Wasserstand-Messwerte in 15-min-Zeitschrittweite

Für die Pegel des Landes Rheinland-Pfalz und der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes werden die Wasserstand-Messwerte neuerdings alle 15 min aktualisiert und grafisch und tabellarisch als 15-minütige-Mittelwerte dargestellt. Die aktuellsten Messwerte stehen damit schnellstmöglich für die Öffentlichkeit zur Verfügung, was insbesondere während Sturzfluten an kleinen Flüssen von großer Bedeutung ist.

Neue telefonische Wasserstandansage

Am 01.07.2019 wird eine neue automatische Wasserstandansage in Betrieb genommen. Per Sprachdialog können aktuelle Wasserstände für alle Pegel in Rheinland-Pfalz und die Rhein-Pegel ab Maxau abgefragt werden.

Tel-Nr.: 06131 63 673 18

Nach einem Eingangsdialog ist der Pegel- oder Gewässername zu nennen. Durch Drücken der Sterntaste kommt der Anrufer jederzeit zum Abfragedialog zurück.

Neben der Dialogführung per Spracheingabe ist es zudem möglich, den Wasserstand eines bestimmten Pegels direkt per Messstellennummer abzufragen. Dazu muss die Messstellennummer über die Tastatur des Telefons eingegeben werden. Die Eingabe wird durch Drücken der #-Taste beendet. Die Messstellennummern sind über das Geoportal Wasser bzw. für die Rheinpegel über PEGELONLINE zu finden. Für einen Telefonbucheintrag ist nach der Nummer 06131 63 673 18 ein Pausen-Zeichen (häufig als „,“ dargestellt) und dann die Messstellennummer mit #-Zeichen zu setzen (Beispiel für den Pegel Trier: 061316367318,26500100#).

Übersichtskarte Rheinland-Pfalz mit weiteren Pegeln

Auf der Übersichtskarte für Rheinland-Pfalz sind weitere hochwasserrelevante Pegel dargestellt. Alle diese Pegel sind auch im Länderübergreifenden Hochwasserportal und damit in der App "Meine Pegel" enthalten. Über das Geoportal Wasser können weitere Pegel des gewässerkundlichen Dienstes Rheinland-Pfalz sowie länger zurückliegende Wasserstands-Messwerte und Pegelstammdaten abgerufen werden.